Tag Archives: fitness-studio

Fit in Hamburg

4 Nov

Wer neu in Hamburg ist und sportlich werden oder bleiben möchte, macht sich früher oder später auf die Suche nach einem Fitness-Studio. Da bietet Hamburg eine ganze Menge in allen Preisklassen aber auch für alle Geschmäcker… fangen wir mal ganz oben an:

Von der Meridian Spa Seite

Von der Meridian Spa Seite

Meridian Spainzwischen 4 mal in Hamburg: sehr groß in Wandsbek, klein aber fein in der City (nähe Landungsbrücken), edel in Eimsbüttel (nennt sich Meridian Spa Eppendorf ha ha…) und inzwischen auch im Alstertal. Der Zusatz „spa“ deutet schon an, worauf es hinausläuft:

Ganzheitliches Wohlgefühl für Körper, Geist und Seele ist das Motto. Deshalb legt man großen Wert auf Entspannung. Neben klassischem Gerätetraining gibt es bis zu 70 Kurse inklusive Yoga, Pilates, Feldenkrais, Qi Gong und Tai Chi. Große Wellness-Bereich mit Saunen, Dampfbädern, Pools, Whirlspools etc.

Wer wirklich nicht nur Training sondern auch Entspannung sucht und sich die Zeit dafür nehmen kann und will, ist hier gut aufgehoben und hat die 75,- bis 109,- Euro Mitgliedsbeitrag pro Monat gut investiert.

Wer ebenfalls Luxus gewöhnt ist, es aber „sportlicher mag“ kann entscheiden zwischen:

ELIXIA 3 mal in Hamburg nämlich in Bahrenfeld, in Langenhorn und in Wandsbek. Ich kenne selbst nur das in Bahrenfeld, sehr schöne Anlage mit einem tollen Schwimmbecken, dafür kleiner Saunabereich. Moderne Geräte auf 4.300 Quadratmetern, schicke Mitglieder, flexible Tarifgestaltung – auch Kurzmitgliedschaften sind gut möglich. Sonst monatlich ab 67 Euro.

HOLMES PLACE – hinter dem Einkaufszentrum Hamburger Straße in Barmbek liegt der nächste Fitness Luxustempel mit satten 5.500 Quadratmetern. Inzwischen macht auch eine Filiale in Bahrenfeld dem dortigen Elixia Konkurrenz. Auch hier gehobenes Ambiente, Schwimbad und Sauna, drei Studios die ebenfalls Yoga und mehr anbieten. Preise werden nur persönlich verraten – die werden schon wissen, warum…

Auf den ersten Blick nicht ganz so luxuriös aber dafür schwer angesagt:

Die KAIFU-LODGE in Eimsbüttel.  Sie gilt als der Trendsetter unter den Fitness- und Wellness Clubs der Hansestadt da jeder Trend der nach Deutschland schwappt meist zu aller aller allererst in die KAIFU LODGE kommt.

Kostprobe gefällig? In den mehr als 200 Kursen pro Woche gibt es unter anderem Polebatics, Reality  Fight, X-Do, Dance’n Strip, Freaky Step, NoVanity Hip Hop und NIA Floorplay. Hä? Regelmässige Wellspirit Days informieren und geben Gelegenheit, sich die neuesten Trends anzusehen oder gleich mit zu machen. Ausserdem veranstaltet die Kaifu Lodge regelmässig Parties und Specials. Großer Vorteil hier: Mitglieder dürfen auch das gesamte Angebot des angeschlossenen Kaifu Bades (eigentlich ein Bad des Bäderlands Hamburg) mitnutzen inkl. Schwimmbad innen und außen sowie Sauna, Dampfbad etc. Da die Kaifu Lodge gerne auch ihr Image als junges, hippes Studio halten möchte, gibt es meist Sonderpreise für Studenten und Mitglieder unter 25 (regulär ab 75,-/Monat).

Wer mit weniger „Gimmicks“ oder „Schnickschnack“ auskommt, der findet von allen gängigen Ketten Filialen in allen Ecken der Hansestadt.

Besonders erwähnt sollen aber noch sein: Der ETV – der Eimsbüttler Turnverein – das ETV-Studio fast direkt gegenüber der Kaifu Lodge bietet für 51,55 Euro monatlich (ETV-Mitglieder günstiger) ebenfalls ein gutes Programm und einen ansehnlichen  Gerätebereich sowie immerhin eine finnische Sauna.

Wer wirklich nur Sport und das möglichst günstig will, dem sei Sportspaß empfohlen: Für 8,85 Euro im Monat kann man in über 80 Sporthallen der Hansestadt an ca. 1.300 Kursen pro Woche teilnehmen. Gegen Aufpreis (22,50 bis 26,50 Euro) kann man auch Sportstudios nutzen, die der Verein inzwischen in  Altona, Billstedt, am Berliner Tor, Holsteinischer Kamp und Mexikoring (City Nord) betreibt.

Günstiger kann man nur noch um die Alster joggen 😉

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: