Archiv | Hamburg bei Nacht RSS feed for this section

Hunger zu später Stunde?

21 Okt

Hamburg ist die Stadt mit der höchsten Restaurantdichte, die ich kenne. Wo geht man hin, wenn einen der Hunger jedoch irgendwann zu äußerst später Stunde überfällt?

Auch dafür ist gesorgt:

Auf St. Pauli ist es natürlich besonders leicht. Die fleissigen Damen in der „Kleinen Pause“ in der Wohlwillstraße 37 zum Beispiel brutzeln bis nachts um 1 (am Wochenende bis 3 Uhr) Burger, Schnitzel und anderes. Auch der Lucullus Imbiss an der Ecke zur Davidstraße serviert vernünftige Würstchen bis in die frühen Morgenstunden.

Wer es weniger Imbisslike haben möchte aber dennoch auf deftiges in großen Größen steht, dem sei das Erikas Eck am Schlachthof (Sternstraße 98) empfohlen.  Dort gibt es die ganze Nacht warme Küche – von 17 Uhr bis 14 Uhr (am Wochenende bis 9 Uhr morgens) – das sind so seltsame Öffnungszeiten, dass man erst mal drüber nachdenken muss… einfach nur merken: Die ganze Nacht offen!

In der Schanze hat das La Sepia bis 3 Uhr morgens geöffnet und serviert auch nach Mitternacht gerne noch klasse Fischgerichte (Schulterblatt 36).

Nahe der Innenstadt ist das „Gestern & heute“ (Kaiser-Wilhelm-Straße 55) beliebter Anlaufpunkt auch bei Taxifahrern – es hat rund um die Uhr geöffnet (mich aber kulinarisch nicht wirklich überzeugt).

In Hamburgs Norden gibt es dafür gleich zwei gute Anlaufpunkte: Nahe dem Bahnhof Barmbek hat das „Oktober“ (Wiesendamm 10) noch bis 4 Uhr morgens ein Herz für Nachtschwärmer obwohl es bereits um 8 Uhr morgens öffnet – Filialen davon auch in Harburg und Bergedorf.

Am S-Bahnhof Rübenkamp – Nähe City Nord – erwartet auch das gemütliche Schachcafe Hungrige bis tief in die Nacht, am Wochenende sogar durchgehend noch gerne mit deftigen Bratkartoffeln und anderen Leckereien.  Schöner Biergarten im Sommer – vor allem weil man dort keine Nachbarn stört und recht lange draußen sitzen kann.

Ebenfalls noch erwähnt sei das „Zwick“ in Pöseldorf (Harvestehude, Nahe Alster, Mittelweg 121 b), wo die Küche bis immerhin 0:00 Uhr klasse Steaks und mehr auf den Tisch bringt.

Werbeanzeigen

Cocktails und Feierabendbierchen

21 Okt

Wo geht man in Hamburg nur hin, wenn man auf Cocktails und Co treffen möchte?

In Hamburg gibt es eine Vielzahl von Bars, aber nur wenige bei denen wirklich alles stimmt, Atmosphäre, Musik, Ausblick und die Leute die um einen herum sind.

Im „Aurel“ in Ottensen bekommt man in der Happy Hour sehr leckere Caipi´s und wenn man richtig schick Cocktails trinken gehen möchte, kann man das im Empire Riverside am Hafen  Dort hat man die Chance im 20. Stock nicht nur die leckeren Cocktails zu schlürfen sondern auch die herrliche Aussicht über den Hafen und die Stadt zu genieße.

Des weiteren befindet sich unten am Hafen, das Hotel Hafen Hamburg.

Auch dort kann man in toller Stimmung und guter Aussicht das eine oder andere Getränk zu sich nehmen.

Auch am Hafen befindet sich das Christiansen´s welches sich seit Jahren, als einer der besten Cocktailbars auszeichnet.

Und wo bekommt man ne Knolle in toller Atmosphäre ?

Kennt ihr die Kneipe “ Mutter“? Die Mutter liegt in der Stresemannstrasse und dort bekommt man ne Knolle für einen ordentlichen Preis. Dort trifft man viele: Diejenigen, die ausgehen möchten, die ihr Feierabendbierchen trinken möchten, Taxifahrer, Gastronomen die sich nach einer getanen Schicht auch gerne mal zu einem Bierchen zurück ziehen, Studenten und Profs…

Naja alle halt die sich gerne mal zu einer Konlle in lockerer Atmosphöre ab 21.00h täglich treffen möchten.

Kleine Umfrage

%d Bloggern gefällt das: