Franzbrötchen

14 Okt

Dieses typisch hamburgische Backwerk soll es angeblich tatsächlich nur in Hamburg geben – ein echter Verlust für Restdeutschland!

Leckeres Plundergebäck – wenn richtig gemacht dann: Oben kross, unten klebrig, innen saftig und zimtig!

Ganz Perverse bestreichen es noch zusätzlich mit Butter.  Viele Bäcker bieten auch Varianten mit Rosinen, Streuseln oder Schokolade an. Ich steh allerdings nur auf das Original!

Die besten Franzbrötchen die ich bisher in Hamburg finden konnte gibt es zum einen in der Konditorei Peukert in der Fruchtallee (Nähe U-Bahn Emilienstrasse) und bei „Die kleine Konditorei“ (Osterstraße / Ecke Methfesselstrasse und Luttherothstraße / Ecke Heußweg)

Werbeanzeigen

4 Antworten to “Franzbrötchen”

  1. Hannah 14. Oktober 2008 um 11:39 #

    Hallo Jungs und Mädels, noch ein Tipp von mir, wenn es möglich ist lasst es Euch warm machen, oder legt es auf Euren Toaster oder noch mal kurz in den Backofen. Dann Butter rauf und genießen…

  2. ckone168 14. Oktober 2008 um 11:56 #

    Und wer Interesse an dem Rezept hat und es selbst probieren will, dem empfehle ich die Seite http://www.franzbroetchen.de.

    Ansonsten gibt es das Franzbrötchen in sehr leckeren Varianten.

  3. Wunsch-Quiddje 22. Dezember 2014 um 12:30 #

    einfach soo lecker!

  4. Steffi 1. April 2017 um 12:12 #

    Hallöchen 🙂 Ich lebe (noch) in Berlin und tatsächlich bekommt mal diese leckeren Dinger auch hier!! Könnte mich reinlegen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: